Free shipping from € 49
-
Delivery 1-2 working days

Safe in traffic with Wowow

  1. Denken Sie daran, bevor Sie sich in den Verkehr begeben: Bei 90% der Unfälle ist eine unzureichende Sichtbarkeit die Ursache!
  2. „Fluoreszierend“ im Vergleich zu „Reflektierend“: das ist nicht dasselbe! Obwohl die meisten Produkte von Wowow eine Kombination aus fluoreszierenden und reflektierende Materialien sind, besteht sehr wohl ein großer Unterschied zwischen beiden Funktionen. Reflektierende Streifen sorgen durch die Reflexion des Lichtes der anderen Verkehrsteilnehmer dafür, dass Sie nachts sichtbar sind. Wenn Sie ausschließlich fluoreszierende Materialien ohne reflektierende Elemente tragen, sind Sie in der Dunkelheit erst aus einer beschränkten Entfernung sichtbar. Der Abstand, aus dem jemand mit Fluo-Kleidung von einem Autolenker bemerkt wird, ist kleiner als der Bremsweg, den ein Fahrzeug mit einer Geschwindigkeit von 70 Kilometer pro Stunde benötigt. In der Dunkelheit sind reflektierende Elemente also entscheidend. Fluo-Farben sorgen dahingegeben dafür, dass Sie tagsüber im Verkehr auffallen. Sie sorgen für einen Kontrast mit der Umgebung.
  3. Die meisten Unfälle mit schwachen Verkehrsteilnehmern geschehen nicht vor Sonnenaufgang oder nach Sonnenuntergang, sondern tagsüber. Gerade deshalb ist es so wichtig, auch tagsüber auffallende, fluoreszierende Kleidung und Accessoires zu tragen.
  4. Es ist nicht ausreichend, sich selbst vorne und hinten mit reflektierenden und/oder fluoreszierenden Elementen auszustatten. Am besten sorgen Sie für eine Sichtbarkeit von 360 Graden mit genügend Aufmerksamkeit für die Seiten. In den meisten Verkehrssituationen nähern sich die Lenker nämlich nicht frontal. Die Kleidung von Wowow ist stets mit Elementen versehen, die zu einer Sichtbarkeit von 260 Graden beitragen.
  5. Sämtliche Schutzkleidung und -Accessoires von Wowow sind CE-zertifiziert. Das heißt, dass sie den diesbezüglichen europäischen Sicherheitsnormen entsprechen.
  6. Jährlich gab es in Belgien allein schon mehr als 9.000 Opfer von Fahrradunfällen mit Körperverletzung. Das sind 25 Unfälle pro Tag. Zudem sterben monatlich 7 dieser Opfer.
  7. Die meisten Fahrradunfälle ereignen sich zwischen April und Oktober. Die Hälfte davon passiert an einer Kreuzung.
  8. Beleuchtung ist nicht nur sinnvoll, wenn es dunkel ist. Auch tagsüber kann Beleuchtung anderen Lenkern helfen, Sie schneller zu sehen oder Ihre Geschwindigkeit als Radfahrer besser einzuschätzen.